Model

Andreas aus Bielefeld

Andreas kommt aus Bielefeld und ist beruflich viel in Deutschland unterwegs. Er kommt auch häufig nach Berlin. Er mag u.a. das Partyleben hier in der Hauptstadt. Leider gab es das Berliner Nachtleben in den letzten Monaten fast gar nicht. Daher war Andreas auch deutlich seltener in Berlin zu Besuch. Trotzdem haben wir es geschafft, uns für zwei Shootings zu treffen. In diesem Artikel findest du Fotos aus unseren Shootings sowie ein Interview mit Andreas.

5 Fragen an … ANDREAS

BerlinBlick: Wie viele andere Männer zeigst auch du dich gern bei Instagram & Co. Mit mehr als 22Tsd Followern darf man dich auch Influencer nennen. Seit wann machst du das und wie kam es dazu?

Andreas: Ich würde jeden anderen außer mich selbst als einen Influencer betrachten. Natürlich ist mir die Reichweite und die damit verbundene Wirkung bewusst, jedoch sehe ich die Social Media Plattformen- und hier besonders auch Instagram, als eine Möglichkeit, von mir und meinem Leben zu erzählen – und das vorwiegend in Bildern oder Stories.

Ich bin seit gut 6 Jahren bei Instagram angemeldet. Anfangs war es eher aus Neugier und ich wollte mich darin etwas ausprobieren. Nach und nach folgten mir meine Freunde und deren Freunde und irgendwann folgten mir auch unbekannte Personen. Ich begann Bilder zu posten, Stories zu machen und teilte buchstäblich mein Leben, meine Erlebnisse, besonders auch meine Reisen und Shootings mit meinen Followern. So entwickelte sich langsam eine Crowd, die offensichtlich daran interessiert ist, was ich so treibe.

 

BB: In deinem Profil zeigst du auch gern mal private Einblicke aus deinem Leben oder auch etwas mehr Haut. Was ist für dich ein Tabuthema? Was soll dort geheim bleiben?

Andreas: Zunächst einmal zeige ich natürlich nur so viele private Einblicke, wie ich auch nur preisgeben möchte. Ich finde, dass es sehr wichtig ist, dabei die Kontrolle zu behalten und es nicht ausufern und jeden und die ganze Welt bis ins kleinste Detail deines Privatlebens vordringen zu lassen.

Ein Tabuthema ist vor allem, wenn es um sexuelle Handlungen oder pornographischen Inhalt geht. Dafür gibt es ja genügend andere Plattformen, die uns alle sehr geläufig sind. Was bei Instagram geheim bleiben soll, ist auch geheim. Ich teile natürlich nur das mit der Community, was ich möchte und fühle mich zu nichts gedrängt. Viele wären überrascht, meinten Sie, mich zu kennen, aber nur ein Bruchteil dessen wissen, was mich wirklich ausmacht oder mein Privatleben bestimmt.

Erotisches Männershooting, Mann sitzt mit einer weißen Unterhose auf einem Stuhl
Männerportrait, schwarz-weiß

BB: Welche Tipps kannst du anderen geben, die sich auch mehr Follower bei Instagram wünschen?

Andreas: Tatsächlich werde ich oft gefragt, was es braucht, um mehr Follower zu generieren. Ich sage dann immer: Content, Content, Content und Zeit und Geduld. Es gibt da nicht diesen einen Tipp, der wie von Zauberhand, dir Follower beschert. Ich habe mich bei allem immer nie ganz so ernst genommen und mir wenig Gedanken darüber gemacht, ob ich viele Likes oder Follower bekomme. Ich möchte einfach nur mein Leben mit den anderen teilen – und offensichtlich gefällt das den Leuten. Vielleicht ist es auch genau diese Unbeschwertheit und das Über-sich-selbst-lachen zu können.

 

BB: Äußerst du dich auch mal gesellschaftspolitisch oder sozialkritisch, eben weil du ja viele Follower hast, die dir da zuhören.

Andreas: Ich entscheide mich sehr oft dagegen, mich aktiv zu tagespolitischen Themen zu äußern. Gerade jetzt in dieser polarisierenden Zeit, bin ich mir der Wirkung eines Statements sehr bewusst. Ich weiß auch nicht, ob Instagram hier die richtige Plattform dafür ist- wohlwissend, dass man hier eine Vielzahl an Menschen erreicht.

Manchmal ist es mir dann aber auch ein absolutes Bedürfnis, meine Gedanken zu teilen, vielleicht ein Feedback einzuholen oder auch Kontroversen anzustoßen.
Tatsächlich denke ich schon eine Weile darüber nach, etwas in diese Richtung zu machen.

Was meint ihr???

Hinterlasst gern einen Kommentar oder besucht und schreibt Andreas bei Instagram: Instagram-Profil

Vorheriger Beitrag
Professionelle und moderne Bewerbungsfotos
Nächster Beitrag
Marvin – Stylist, Model und Blogger aus Trier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Du möchtest über Aktionen, Angebote oder neue Artikel im Blog informiert werden?
Melde dich gleich an!

Menü